Amtsblatt

Hier finden Sie den Beitrag Nottlebens im jeweils aktuellen Amtsblatt.

Beitrag zum Amtsblatt Nr. 10 vom 24.09.2022

Liebe Nottleberinnen und Nottleber,

der Sommer hat sich verabschiedet, doch bis das erste Mal „Last Christmas“ im Radio läuft ist noch einiges zu tun. Zum Beispiel der Weidenschnitt, der auch in diesem Jahr nur mit Hilfe von Freiwilligen realisiert werden kann. Ich bitte Sie daher sich bei mir zu melden, wenn Sie dem bis dahin hoffentlich eingearbeiteten, neuen Gemeindearbeiter bei dieser Tätigkeit zur Hand gehen möchten und können. Beschnitten, bzw. sogar entfernt werden mussten nach Rücksprache mit dem Ordnungsamt der VG und der Begutachtung durch die Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft & Ländlichen Raum (TLLLR), auch die von Schädlingen befallene Blutpflaume vor dem Gemeindehaus, sowie einige Obstbäume an der Betonstraße hin zur Ermstedter Straße, da diese mit Feuerbrand befallen waren. Leider sind auch ein Teil der Bäume am Radweg nach Pferdingsleben durch die Hitze und Trockenheit der letzten Monate stark in Mitleidenschaft gezogen worden, was dazu führt, dass diese ebenfalls entfernt werden müssen.

Da Bäume aber nicht nur schön anzusehen sind, sondern auch Lebensraum und Nahrungsquelle für viele Tiere sind, Schatten spenden und die Luftqualität verbessern, sind wir natürlich bemüht, die genannten Verluste auszugleichen.   Glücklicherweise erhielt Nottleben im Rahmen der Feierlichkeiten anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der VG Nesseaue eine Baumspende; welche zum Beispiel die gefällte Blutpflaume am Gemeindehaus ersetzen wird. Unser weiteres Vorgehen bezgl. Neupflanzungen wird im Gemeinderat besprochen.

Ansprechen möchte ich an dieser Stelle auch noch, dass der neue Boulderwürfel mit sehr viel Aufwand einiger freiwilliger Helfer aufgebaut und hoffentlich zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Amtsblattes bereits durch einen Sachverständigen abgenommen und zum Bespielen freigegeben wurde.

Vielen Dank nochmals für die Unterstützung beim Aufbau, ohne Eure Hilfe wäre das nicht möglich gewesen.

Ebenfalls bedanken möchte ich mich bei den Mitgliedern des Fördervereins der St. Peter und Paul Kirche zu Nottleben e.V., sowie der Tischlerei Wolfgang Kalkhoff aus Niederroßla, welche zwei neue Türen, sowie sechs neue Fenster eingebaut und im unteren Bereich der Kirche das Bruchsteinmauerwerk der Innenwände verfugt haben (dazu finden Sie im aktuellen Amtsblatt auch einen ausführlicheren Beitrag).

Zusätzlich fand am 03.09. auch noch der „Sommerputz“ in und um die Kirche herum statt, der durch zahlreiche Helfer unterstützt wurde.

Ein weiterer Dank gilt der Kirmesgesellschaft Nottleben e.V. und deren Helfern, die auch in diesem Jahr wieder keine Mühen gescheut haben, um die Nottlebener Kirmes auf die Beine zu stellen, um uns vom 29.09.-02.10.22 ein tolles Kirmeswochenende zu bescheren.

In diesem Sinne viel Spaß und bleiben Sie gesund!


Die gesamte Ausgabe des Amtsblattes der VG Nesseaue finden sie hier.